Aktuelles:

05.01.2018 19:00 Uhr Häsausgabe

 

06.01.2018 18:30 Uhr Narrenbaumstellen

 

08.02.2018 14:00 Uhr Kinderfasnet

 

10.02.2018 14:00 Uhr Seniorenfasnet

 

12.02.2018 20:00 Uhr Dorffasnet

 

13.02.2018 18:00 Uhr

Hex da Bach na lau

 

10.03.2018 15:00 Uhr Kinderhäsrückgabe

 

BusTool:

 

Umzugsanmeldung

BusTool: Umzugsanmeldung
BusTool_Umzugsanmeldung.mp4
MP3-Audiodatei [3.3 MB]
BusTool: Umzugsanmeldung
BusTool_Umzugsanmeldung.pptx
Microsoft Power Point-Präsentation [5.5 MB]

Die Narrenzunft Rottumtal-Hex Reinstetten e.V.

wurde am 20.05.1993 gegründet.

 

Mit über 100 aktiven und mehr als 150 passiven
Hästrägern nehmen wir an der Fasnet im Umland
teil. Durch unsere prägnante Maske und dem
ausgefallenen Narrenruf:

“Übr dr Gosch - hogget dr Frosch! -
Wo hogget dr Frosch? - Übr dr Gosch”

haben wir uns beim Publikum ins Gedächtnis
eingeprägt und sind bei Umzügen ein gern gesehener
Gast.

 

 

 

Zurückgeblickt, knapp hundert Jahr,

ob nur Geschwätz oder gar wahr.

Bleibt es nun dahingestellt,

doch so wurde es erzählt.

Wenn dem Bauern das Glück bei der Ernte,

oder auf dem Hof nicht zur Seite stand,

war der Grund schnell bekannt.

Es war nun mal so zu dieser Zeit,

da war die Hexe gar nicht weit.

Ein Jäger schritt zur Dämmerszeit,

der Rottum nah,

als er eine Gestalt vor sich sah.

Er ging Ihr nach, sahr Ihr gewand,

eh Sie plötzlich in das Nicht verschwand.

Suchen, übers Wasser beugt er sich,

erblickt dabei Ihr Gesicht.

Ganz markant an der Stirn die Schnecke

und der Regenwurm.

Nekcisch frech, grad

Über dr Gosch - hogged dr Frosch.

Wo hogget dr Frosch - übr dr Gosch.

Er sturzt dabei nei en da Bach,

die Hex hat laut un höhnisch glacht.

So wurd die Geschichte restauriert,

und von dieser Zunft repräsentiert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sm@rt-it GmbH - Ihr EDV Partner